Arduino Datentypen (2) – Arrays

Inhalte

  • Arrays, um mehrere Werte desselben Typs zu speichern

Einführung

Arrays dienen dazu mehrere Werte eines Datentyps in einer Variable in einer „Sammlung“ zu speichern. Beispielsweise ist es oft nötig, mehrere Messwerte eines Sensors zu speichern, um etwa Messinformationen aus der Vergangenheit zu mit den aktuellen Werten zu vergleichen. Über einen Index lässt sich auf die aktuelle Stelle des Arrays zugreifen.

Arrays

Initialisierung

Alle bisher kennengelernten Datentypen lassen sich auch als Array mit mehreren Stellen initialisieren. Die bei der Initialisierung angegebene Größe lässt sich im nachhinein nicht mehr ändern. Im folgenden Beispiel sind mehrere Varianten, wie ein Array initialisiert werden kann angeführt:

Für den Datentyp char ist auch eine Initialisierung wiefolgt möglich:

Zugriff auf die einzelnen Stellen

Ist ein Array initialisiert, kann man auf die einzelnen Stellen lesend oder schreibend mit einem Index in eckigen Klammern []  zugreifen. Achtung: Die Indizes werden bei 0 zu zählen begonnen.

Wird versucht auf Stellen außerhalb des Arrays zuzugreifen, erhält man einen Fehler!

Beispiel

In diesem Beispiel wird ein Array mit 10 Werten initialisiert. Über eine for-Schleife werden die Werte anschließend ausgegeben. Die Laufvariable i wird für die Indizierung des Arrays verwendet.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.